Niklas’ 1st Place Report vom European Challenge Cup 2015

Niklas L
Written By Niklas LFeb 14, 2015

Am letzten Wochenende war es wieder soweit: In Arnhem fand der ECC statt - der European Challenge Cup, die inoffizielle Europameisterschaft und das größte und prestigeträchtigste Turnier in Europa. Da man sich gut vorbereiten muss, um auf diesem Turnier gut abzuschneiden, habe ich mich vorher mit einigen guten Spielern wie David H und Philipp L getroffen. Wir waren uns schnell einig, dass wir ein Deck spielen wollten, welches sehr konstant ist und möglichst wenig durch Dead Draw verliert. Da kam uns natürlich direkt Virizion-EX / Genesect-EX in den Sinn.

Virizion-EX / Genesect-EX / Golbat

Virizion-EX / Genesect-EX hebt sich mit seiner Konsistenz immer etwas von den anderen Decks hervor. Allerdings hilft Konsistenz nicht viel, wenn die wichtigen Matchups nicht gut sind. Wir erwarteten folgende Decks in sehr großer Zahl auf dem ECC:

- Yveltal-EX Varianten
- Fairy-Varianten
- Donphan
- Seismitoad-EX Decks

Ich testete also mit straight Virizion-EX / Genesect-EX gegen die oben genannten Decks und war eigentlich ganz zufrieden - nur das Donphan Matchup bereitete mir starke Bauchschmerzen. Wir sichten also nach einer Möglichkeit, mit Virizion-EX / Genesect-EX zumindest ein 50-50-Matchup gegen Donphan zu bekommen. Da bekam David die Idee, Golbat zu spielen.

Golbat PHF32 bringt viele neue Aspekte in das doch sehr geradlinig orientiere, Pokémon-EX lastige Deck. Wir haben nun ein non-EX, welches zudem noch freien Rückzug besitzt und durch seinen Angriff 10 Schaden auf alle Donphan legen kann, um sie so in KO-Reichweite für Genesect-EX's Megalo Cannon + Muscle Band zu bringen. Darüber hinaus besitzt Golbat eine Fighting-Resistenz und ist damit für Donphan schwer zu besiegen. Golbats Ability "Sneaky Bite", die zwei Schadensmarken auf ein gegnerisches Pokémon legt, ist ebenfalls in vielen Situationen hilfreich. Wir hatten also einen Tech gefunden, der gegen viele Decks nützlich ist, aber vor allem gegen Donphan.

Zuerst testete ich eine 2-2 Golbat-Line, was sehr konstant lief. Dann kam mir die Idee, Crobat PHF33 zu spielen, da dieses das Donphan-Matchup sogar sehr positiv machen würde. Zudem kann der Snipe-Schaden von Crobats Angriff und seiner Ability den Gegner überraschen und Spiele in letzter Sekunde noch drehen. Wir spielten also Virizion-EX / Genesect-EX vorerst mit einer 2-2-1 Crobat-Line. Mehr passte nicht in das Deck hinein, ohne die Konsistenz zu gefährden.

Eine Woche vor dem European Challenge Cup trafen David, Marc, Chriso, Philipp H und ich uns zu einem Testing-Wochenende, wo ich den anderen unbedingt das Virgen / Crobat Deck zeigen wollte. An dem Wochenende wurden meine Testergebnisse bestätigt und es gab kein Deck, vor dem ich große Angst haben müsste, außer natürlich lästigen Feuer-Decks. Trotzdem gibt es auch andere, sehr unfreundliche Karten für Virizion-EX / Genesect-EX, wie z.B. Head Ringer. Philipp L hatte mir ein paar Tage vor dem ECC gezeigt, wie er das Deck spielen würde. In seiner Liste befand sich auch der Tool Retriever, der gegen die nervigen Flare Tools hilft. Je mehr ich über diese Karte nachdachte, desto mehr wollte ich sie unbedingt noch in meine Liste quetschen. Letztendlich habe ich die Crobat-Line von 2-2-1 auf 1-1 Golbat reduziert und mehr Konsistenz-Karten hinzugefügt.

Am Freitag Morgen reiste ich mit Tobias S und Philipp L aus München los in Richtung Arnhem. Dort trafen wir im Hostel nach und nach unsere Zimmerkollegen und gingen auch relativ pünktlich ins Bett.

Mein Turnierbericht

Am Samstag Morgen traf ich dann in der sehr großen neuen Halle auf viele bekannte Gesichter und redete erstmal mit jedem, bis es auch schon losging. Wir waren 316 Masters, was bedeutete, dass wir erst 9 Runden am Samstag spielen würden, bevor die besten 32 Spieler dann nochmal 5 Runden spielten, um die Top 8 zu bestimmen, die dann den endgültigen Sieger unter sich ausspielten.


Main Hall, Photo copyright by 60cards.net

Runde 1 vs ??? (BE) (Thundurus-EX / Deoxys-EX / Kyurem) - 1:0:0

Wir mussten relativ lange warten, bis es losging. Ich hatte einen sehr guten Start. Kyurem PLF31 bereitete mir etwas Sorge, da ich nicht ein Spiel dagegen getestet hatte. Meine Strategie, mit Golbat anzugreifen, um jedes Kyurem auf 120 HP und damit in Reichweite für Genesect-EX's Megalo Cannon + Muscle Band zu bringen, ging aber auf. Enhanced Hammer war natürlich auch sehr hilfreich.

Runde 2 vs Matteo L (IT) (Yveltal-EX / Garbodor) - 1:1:0

Meiner Meinung nach ist das ein eher unangenehmes Matchup für mich, da ich kein Startling Megaphone spiele. Allerdings besaß ich mit Lysandre die Möglichkeit, trotzdem Pokémon nach vorne zu ziehen.
[p]Ich zog im ersten Spiel gar nichts und gab recht schnell auf. Im zweiten Spiel konnte ich ihn relativ leicht überrollen und es ging ins sehr knappe dritte Spiel, wo er nach meinem N auf 1 einen Zug hat, um das Nötigste zu ziehen und mein Virizion-EX mit Yveltal-EX zu besiegen. Er benötigte seine letzte Double Colorless Energy und seinen letzten Hypnotoxic Laser und zog beides direkt, woraufhin ich etwas genervt zusammenpackte.

Runde 3 vs ??? (NO) (Virizion-EX / Genesect-EX) - 2:1:0

Ich erinnere mich, wie ich im ersten Spiel so schlecht zog, dass ich trotz unendlich vieler Fehler seinerseits keine Chance hatte. Im dritten Spiel waren dann alle Genesect-EX prized und ich hatte innerlich schon aufgegeben. Da er aber bereits viele Ressourcen verbrannt hatte, konnte ich mit einem Virizion-EX im letzten Extra-Zug vom Timeout meine restlichen Preise ziehen.

Runde 4 vs ??? (FR) (Seismitoad-EX) - 3:1:0

Ein Autowin - nach fünf Minuten war es vorbei.

Runde 5 vs David S (DE) (Virizion-EX / Genesect-EX / Crobat) - 4:1:0

Spiel 1: Er fängt an und gewinnt deshalb.
Spiel 2: Ich fang das zweite an und gewinne deshalb.
Spiel 3: Er fängt wieder an und whifft alles, was man whiffen kann und verliert sehr schnell...
Virgen-Mirror beste!

Runde 6 vs Thomas J (CZ) (Florges-EX / Fairies) - 5:1:0

Ein sehr komisches Matchup, da es sehr stark von der Liste meines Gegners abhängt. Er spielte sehr gut und machte genau das, was man tun muss, um mit Florges-EX gegen Virgen zu gewinnen.

Allerdings kam es hier zu einem sehr wichtigen Zug von mir. Ich möchte diesen genauer erläutern, weil er doch nicht so einfach zu verstehen ist. Vorne liegt ein Genesect-EX mit 3 Grass Energy und einem G Booster. Ich besitze keine weiteren Energien im Spiel. Ich benutze G-Booster und knocke sein Xerneas-EX aus, spielte davor aber meine vorletzte Handkarte Town Map aus. In meinen vier verbliebenen Preisen befinden sich:

2 Professor Juniper
1 VS Seeker
1 Grass Energy

Um meinen Spielzug genau verstehen zu können, muss ich dazu sagen, dass sich in meinem Ablagestapel nur Skyla und N befinden, was Supporter angeht.

Ich benutze also G-Booster und muss irgendwie verhindern, dass mein Genesect-EX Schaden erhält, da ich sonst keine Chance habe noch zu gewinnen. Meine letzte Handkarte war Switch.

Mein Gegner wird also zu 100% denken, dass ich mir Professor Juniper und die Grass nehmen werde. Allerdings überlege ich kurz und entscheide mich für den VS Seeker und die Grass Energy. Verdutzt und verunsichert guckt mich mein Gegner an und schickt ein neues Pokémon vor.

Zur Erklärung: Mein Deck ist relativ dick und ich habe noch keine Colress Machine gespielt, was mein Gegner direkt checkte, nachdem ich meine Preise gezogen hatte. Allerdings spiele ich keine Colress Machine und tat nur so, als ob ich sie spielen würde.

Wenn mein Gegner also einem seiner Pokémon-EX Schaden auf mein Genesect-EX macht, läuft er Gefahr, dass ich mir mit VS Seeker Skyla hole und damit dann die Colress Machine und so gewinnen kann. Er überlegt an dieser Stelle sehr lange und weiß nicht was er tun soll, bevor er sagt:

„That's a pretty nice play if you don't play Colress Machine... but I can't risk it.“

Er macht also genau das was ich mir erhofft hatte: Er schickt sein Klefki nach vorne und opfert es, um noch ein bisschen Zeit zu kriegen, seinen Lysandre für den Sieg zu ziehen. Nun kann ich meinen Switch spielen, mein Virizion EX mit Muscle Band nach vorne tun, mit VS Seeker die Skyla für den Energy Switch spielen, die aus den Preisen gezogene Grass Energy anlegen und mit Emerald Slash mein Genesect-EX mit G Booster wieder aufladen und zudem noch eine Professor Juniper aus den Preisen zu nehmen.

Nach diesem Zug gab Thomas direkt auf und meinte nur noch, dass das ein sehr guter Zug von mir war. Ich fand diesen Zug persönlich das Highlight dieses ECCs, da er einfach sehr gut durchdacht war und sehr viele Mind Games mit sich brachte. Das zweite Spiel gewann ich auch recht knapp.

Runde 7 vs Isac (SE) (Virizion-EX / Genesect-EX) - 5:2:0

Er fängt an und hat viele Anti-Techs fürs Mirror wie Head Ringer drin. Da ich in beiden Games sehr bescheiden ziehe, geht das Match auch recht schnell an ihn.

Runde 8 vs Emanuel P (NO) (Metal) - 6:2:0

Ohje. Ein wichtiges Spiel und ein sehr schlechtes Matchup - das kann ja nur gut werden. Wurde es auch!

Ich konnte im ersten Spiel die Inkonstanz seines Decks ausnutzen und ihn schnell besiegen. Im zweiten Spiel hatte ich eigentlich das Game schon abgeschrieben, da er wirklich alles hatte und ich nur so hinterherhinkte. Jedoch verbrauchte er viele Ressourcen, weshalb er nach dem fünften Zug keinen Supporter mehr hatte und ich mir erhoffte, eventuell ein Comeback starten zu können. Das geschah dann auch und ich gewann sehr, sehr knapp. Leider kann ich mich kaum noch dran erinnern, da es einfach so viele Spiele waren.

Runde 9 vs Simone S (IT) - 6:2:1

Intentional Draw.

Die erste Hürde hatte ich nach knapp 13 Stunden Pokemon geschafft. Es war nicht die beste Ausgangslage, um in die Top 8 zu kommen, aber mal sehen. Man würde wohl 30 Punkte brauchen, rechneten wir uns aus. Demnach musste ich in den folgenden fünf Runden mindestens 3-0-2 gehen.

Früh am Sonntag Morgen, nach nur sehr wenig Schlaf, ging es dann auch gleich weiter.

Runde 10 vs ??? (FR) (Seismitoad-EX / Garbodor) - 7:2:1

Puh - früh morgens ist ein Gratis-Sieg immer gern gesehen.

Runde 11 vs Luke K (UK) (Seismitoad-EX / Manectric-EX / Garbodor) - 8:2:1

Er spielte viele Head Ringer, die ich aber immer schnell mit Tool Retriever entsorgen konnte. Er startete zudem mit Seismitoad-EX im ersten Spiel, wodurch mein Vorteil so groß wurde, dass er nicht mehr hinterkam.

Im zweiten Spiel startete er besser, aber man merkte, dass sein Deck etwas Probleme gegen Virgen mit Tool Retriever hat. Ich gewann dann auch das zweite Spiel recht locker und freute mich über den guten Start in den Tag.

Runde 12 vs ??? (IT) (Virizion-EX / Genesect-EX) - 9:2:1

Ich durfte anfangen und hatte dadurch alle Vorteile im Mirror-Match und ich gewann dann auch recht locker.

Im zweiten Spiel lief umgekehrt für meinen Gegner und er konnte den Sack sehr schnell zu machen. Er spielte zudem noch ein paar Potions, weshalb ich meine Strategie eher auf OHKOs fokussierte als auf gute Damage Calcs.

Das dritte Spiel war wohl das komischste vom gesamten Turnier. Meine Starthand:

1 Zubat PLS53
2 Grass Energy
2 Plasma Energy
1 Shadow Triad
1 Muscle Band

Ich ziehe... VS Seeker. Ich sag direkt Pass und mein Gegner hatte alles, was er braucht. Ich ziehe... Skyla! Okay, ich überlebe auf jeden Fall noch einen Zug. Ich lege die Grass Energy und das Muscle Band an. Er knockt das Zubat und ich ziehe Energy Switch. Ich hole mir mit VS Seeker nun meine Skyla und muss mir den Ultra Ball für Genesect suchen, um nicht direkt zu verlieren. Allerdings habe ich nun 0 Handkarten.

Er legt G Booster an und knockt mein Genesect-EX auf der Bank. Ich ziehe... Jirachi-EX PLB60! Damit hole ich mir sofort den N und kriege dadurch wieder etwas mehr Optionen... unter anderem ein Genesect-EX. Er zieht ewig nichts und wenn er dann doch mal was hat, habe ich immer den N, um ihn auf eine begrenzte Zahl an Handkarten zu reduzieren. Ich gewinne dann noch sehr knapp ein verloren geglaubtes Spiel.

Ein optimaler Start, den ich mir nie erträumt hätte. Zwei Draws und ich habe es geschafft.

Runde 13 vs Simon E. (DK) (Donphan / Wobbuffet) - 9:2:2

Intentional Draw.

Ich hoffe nun gegen meinen letzten Gegner drawen zu können, doch ich werde runtergepaired.

Runde 14 vs Tobias T (DE) (Yveltal-EX / Garbodor) - 9:2:3

Wir wurden bei diesem Spiel sogar gestreamt, was auf einer Leinwand in der Halle zu sehen war.

Das erste Spiel verläuft recht standardmäßig und wir bauen uns auf, bis es dann zum Showdown kommt. Ich kann allerdings nach einem N auf zwei Karten das nachziehen, was ich brauche und gewinne ein sehr langes erstes Spiel.

Im zweiten Spiel geht es ähnlich zu wie im ersten Spiel, nur dass diesmal Tobias die Nase vorn hat. Ich hatte an ein paar Stellen gewhiffed, was sicher nicht gut war, aber ich denke ich hätte trotzdem nicht gewinnen können.

Das dritte Spiel ging ins Timeout und war dann schlussendlich das was ich wollte - ein Draw.

Ich hatte es also geschafft. Ich bin unter den letzten 8 Spielern und noch im Rennen um den Titel.

David hatte es auch geschafft und wenn es alles richtig verläuft, könnten wir im Finale gegeneinander spielen! Allerdings musste David gegen Pyroar / Flareon spielen, was nicht für einen Sieg sprach.

Die Tops

Top 8 vs Bert W (NL) (Yveltal-EX / Garbodor / Super Scoop Up)

Das war das traurigste Top 8 Spiel, was ich je gesehen habe. Ich fange an und habe den perfekten Start. Er startet mit Trubbish, hat keinen Supporter und muss mit Pound angreifen. Im nächsten Zug hatte ich dann auch schon gewonnen.

Das zweite Spiel verlief ähnlich. Er startete mit Yveltal-EX und spielt einen N. Er legt eine Energy und ein Muscle Band an und gibt ab. Ich habe Virizion-EX und mache genau dasselbe. Er legt wieder nur eine Energy an und benutzt Evil Ball. Ich lege Genesect-EX hin und benutze Emerald Slash für 70 Schaden. Er guckt nur seine Hand an und greift wieder an. Ich zeige ihm die Energy und stehe nach fünf min und zwei sehr kurzen, überhaupt nicht spannenden Spielen in den Top 4.

Die Leute guckten alle zurecht sehr verdutzt, als wir nach so kurzer Zeit aus der Game-Area aufstanden. Auch David gewann unglaublicherweise sein Top 8 Spiel und der Traum vom Rappelmann-Finale war noch nicht geplatzt!

Top 4 vs Luke K (UK) (Seismitoad-EX / Manectric-EX / Garbodor)

Ich musste schon mal gegen ihn spielen, was sehr gut war, da ich schon viel über sein Deck wusste. Er startete im ersten Spiel mit Seismitoad-EX und ich fing an. Ich konnte einen großen Vorsprung aufbauen, der für ihn uneinholbar war.

Im zweiten Spiel startete ich mit meinem „favourite friend“ Jirachi EX und habe sonst nichts. Er holt sich diesmal den großen Vorsprung. Ich schaffe fast ein Comeback, doch er hatte einfach zu viele Outs um zu gewinnen.

Das dritte Spiel war dann wieder auf meiner Seite und ich konnte mit Tool Retriever, G Booster und Golbat das Spiel recht deutlich für mich entscheiden und stand also nach 20 Stunden Pokémon nun im großen Finale.

David wurde zeitgleich fertig und hatte leider verloren (soooo close). Also musste ich im Finale gegen Florges-EX PHF67 / Fairies / Jamming Net / Hard Charm ran. Die wichtigste Karte in diesem Matchup würde wohl Tool Retriever sein, den meinen Gegner nicht erwarten wird.

Finale vs Emanuel da S (NL) (Florges-EX / Fairies / Jamming Net / Hard Charm)

Ich durfte anfangen, was mit Virgen generell immer wichtig ist. Ich versuche in diesem Spiel früh meinen G Booster an ein Genesect-EX zu legen, damit er zum einen nicht mit Jamming Net ausgerüstet wird und zum anderen nicht Spiritomb LTR87 auf die Bank meines Gegners gespielt wird. Der Plan gelingt mir sehr gut und ich kann mit Tool Retriever den G Booster von meinem angeschlagenem Genesect-EX an ein neues ohne Schaden anlegen. Ich habe ich das Spiel in der Tasche, nachdem ich nach seinem N auf 1 die Plasma Energy topdecke.

Im zweiten Spiel legt mein Gegner direkt Spiritomb auf die Bank, weshalb der Plan aus dem ersten Spiel nicht mehr aufgeht. Er whifft einmal eine Energy, hat aber einen sehr soliden Start. Wir bauen uns auf und er versorgt meine Genesect-EX fleißig mit Jamming Net. Mit einem perfekten Timing kann ich durch Tool Retriever seine Jamming Nets los werden und Muscle Band an eines meiner Genesect-EX anlegen. Durch Red Signal kann ich dann sein Spiritomb, welches mit Hard Charm ausgerüstet war, besiegen und mein G Booster konnte endlich aufräumen.

Als ich ihm mit einem G-Booster alle Energys auf dem Feld wegnehmen kann und nur noch zwei Preise hatte, war der Sieg vor meinen Augen. Er sah sich seine Hand an und schickte ein non-EX nach vorne. Ich spiele eine dritte Energy an mein Genesect-EX mit G Booster und habe den Full Art Lysandre, der mich schon das ganze Turnier lang treu unterstüzt hat. Somit bin ich der neue (inoffizielle) Europameister!

Alle deutschen Spieler, die mich angefeuert hatten, rannten zu mir und beglückwünschten mich direkt. Vollkommen erschöpft realisiere ich, dass durch den Sieg meinen Day 2 Worlds Invite gesichert habe und zu dem noch einen Flug und Hotel gesponsert bekomme! Nach ein paar Fotos ging es dann mit der Trophäe wieder nach Hause ins schöne Bayern.

Ich möchte zum Abschluss noch ein paar Leuten danken:

- Philipp L für die Hilfe mit der Liste und die Idee mit Tool Retriever
- alle die mich unterstützt und angefeuert haben
- an meine sportlichen und sehr netten Gegner
- an David H fürs Testen und die Idee mit Golbat