Nationals-Bericht des Deutschen Meisters 2014 mit Virgen

Karl
Written By KarlMay 23, 2014

In diesem Jahr fuhr ich zur Deutschen Meisterschaft nach Bochum ohne mir großartig etwas auszurechnen, da ich wusste, dass es bei so vielen Spielern extrem schwierig werden würde, die Top 8 zu erreichen. Bei hundert und mehr Spielern ist das eine große Herausforderung.

Ich entschied mich dazu, mein Virgen-Deck weiterzuspielen, also Genesect-EX / Virizion-EX. Um im Mirror Vorteile zu haben, änderte ich einige Karten.

Das Deck

Karten wie Roserade oder Town Map schmiss ich aus der Liste raus, da diese nur Luxus sind und man auch ohne solche Karten gewinnen kann. Stattdessen spielte ich zwei weitere Enhanced Hammer, ein Bisofank und einen Trank. Diese Karten sind im Mirror entscheidend - auch die Enhanced Hammer, da es immer wieder Situationen gibt, wo man eine wichtige Plasma Energy beim Gegner entfernen kann, zum Beispiel an Virizion-EX, um einen Zug Zeit zu gewinnen. Trank war drin, um Two Hit KOs auf Genesect-EX und Virizion-EX zu verhindern bzw. dafür zu sorgen, dass sie auch Angriffe mit Muskelband überleben. Bisofank habe ich reingenommen, da ich zum Einen gerne ein 7-Prize-Game spiele und da es zum Anderen nicht von Genesect-EX ohne Muskelband besiegt werden kann. Außerdem hilft es sehr gegen Yveltal-EX.

Pokémon (10):
3 Genesect-EX
3 Virizion-EX
1 Shaymin-EX
1 Bouffalant DRX
1 Jirachi-EX
1 Mr. Mime PLF

Trainer (37):
4 Prof. Juniper
4 N
3 Skyla
2 Colress
3 Shadow Triad
1 G Booster
4 Ultra Ball
4 Enhanced Hammer
3 Energy Switch
1 Professor's Letter
1 Colress Machine
1 Super Rod
1 Tool Scrapper
1 Potion
2 Muscle Band
2 Skyarrow Bridge

Energie (13):
9 Grass Energy
4 Plasma Energy

Der Turnierbericht

Runde 1 vs. Rayquaza-EX / Emboar - (2/0) (1:0:0)

Vor dem Turnier war ich noch optimistisch, aber dann bekam ich gleich mein Anti-Deck ab. In Runde 1 kann ich mit Virizion-EX starten und baue meine Falle auf um Rayboar ab T3 aus dem Spiel zu nehmen, was auch prompt klappt. Mein Gegner dachte, dass er ein leichtes Spiel gegen mich hat und unterschätzte Karten wie Shaymin-EX extrem.
Im zweiten Spiel spielte er gewissenhafter und hortete seine Ressourcen anstatt alles immer von oben weg zu spielen, allerdings gelang es mir eine Klammer aufzubauen, mit der ich jedes Tepig besiegen konnte, bevor er sein Embor auf den Tisch knallt.

Runde 2 vs. Janik R (Deutscher Meister 2013) mit Landorus-EX / Mewtwo-EX / Garbodor - (2/0) (2:0:0)

Er hatte eine Woche zuvor in Hamburg die letzte entscheidende Regional gewonnen, spielte jedoch fast dasselbe wie in Hamburg, wo ich schon in den Vorrunden gegen ihn gewonnen hatte. Nichtsdestotrotz war er amtierender Deutscher Meister und ich wusste, dass er auch schon massig Spielerfahrungen im Pokémon TCG gesammelt hatte, da ich ihn bereits aus Senior-Zeiten kannte.
Runde 1 und 2 verliefen relativ ähnlich: ich konnte ein normales Setup mit Virizion-EX machen und die Pokémon-EX, die über 170 KP hatten, durch G-Booster onehitten. Den Rest konnte ich mit Bisofank und Virizion-EX in zwei Zügen aus dem Spiel nehmen.
Seine Laser funktionierten meistens erst ab T3 durch Garbodor. Allerdings ist das wesentlich zu spät um noch genügend Druck auszuüben, da man im Virgen nach T3 sein Setup komplett abgeschlossen hat.

Runde 3 vs. Dennis M mit Virizion-EX / Genesect-EX / Roserade - (0/2) (2:1:0)

Dennis und ich kennen uns schon ewig und ich habe seine Entwicklung als Spieler schon verfolgt als er noch Seniors war. Ich war auch dabei als er damals Top 8 auf den Worlds wurde. Er ist einer der Spieler, die in Deutschland zu den professionelleren Spielern gehören und bei dem man weiß, dass es heikel werden kann.
Wir starten beide durchschnittlich solide, jedoch bekommt er in Spiel 1 wie auch in Spiel 2 nach kurzer Zeit die Oberhand. Daran, dass ich in beiden Spielen so schnell nach hinten komme war wohl der zweimal geprizede G-Booster schuld - außerdem waren Schlüsselkarten wie Trank und Bisfank unter den Preisen waren und ich hatte mehrmals in entscheidenden Momenten nicht die Optionen in der Hand hatte, die ich schlussendlich gebraucht hätte... 0/2 für ihn und das war auch verdient.

Runde 4 vs. Team Plasma / Aromatisse - (2/0) (3:1:0)

Es war eine relativ einfache Runde, da ich mit Genesect-EX den Motor des gegnerischen Decks, also die Fee Aromatisse, die Energien verschieben kann, ausschalten konnte wann ich will. Da ich außerdem 4 Spezial-Hammer im Deck hatte, musste ich auch bis T6 kaum mit ernster Gegenwehr rechnen.

Runde 5 vs. Alexander B mit Rayquaza-EX / Emboar - (2/0) (4:1:0)

Alex ist einer der Spieler, mit denen ich baue und befreundet bin. Ich wusste, dass er dieses Deck nur genommen hat, um gegen Virgen zu gewinnen! Er hatte aber in der Vergangenheit auch relativ viel damit getestet.
Das erste Spiel war sehr knapp. Ich konnte relativ schnell Druck aufbauen und Emboar verhindern, indem ich Tepigs besiegte was das Zeug hielt. Dann war erstmal 35 Minuten lang Deck Check.
Ins zweite Spiel kam ich gut rein, obwohl Alex anfangen durfte. Er benchte ein paar Pokémon (u.a. zwei Tepig) und hatte Rayquaza-EX aktiv. Ich war am Zug, legte Mr. Mime nach vorne und gab Virizion-EX eine Energie. Alex hatte auch im zweiten Zug keinen Supporter und griff stattdessen mit Rayquazas erster Attacke an, um irgendwie an Energien zu kommen. Das machte er noch zwei weitere Züge während ich mich munter aufbaute und alle Tepigs besiegte, die nicht bei Drei auf dem Baum waren.
Ende des Lieds war, dass ich auch dieses Anti-Matchup gewinnen konnte! In Spiel 2 hatte Alex allerdings sehr viel Pech und ich ziemlich viel Glück.

Runde 6 vs. Blastoise / Keldeo-EX - (2/0) (5:1:0)

Ich habe gegen dieses Deck einen großen Vorteil, da eigentlich fast alle gegnerischen Pokémon Schwäche gegen meine Pokémon haben. Ich baute in beiden Spielen die Falle: mein aktives Virizion-EX lasse ich draufgehen, um mit Genesect-EX das gegnerischen Turtok aus dem Spiel zu nehmen. Ich gewann beide Spiele konsequent.

Runde 7 vs. Finn S mit Team Plasma / Aromatisse (+ 4 Max Potion) - (2/0) (6:1:0)

Finn ist ein Spieler, den ich sehr nett finde, da sein Bruder und er mir auf Tunieren oft über den Weg laufen. Die beiden sind total korrekt und darüber hinaus auch zwei gute Spieler, die das Potenzial haben im TCG noch einiges zu reißen.
Das Deck war relativ unorthodox, da es mit wirklich wenigen Ressourcen auskommt und den Gegner enorm unter Druck setzt. Darüber hinaus spielte er Heatran-EX, was bei mir alles onehitten kann und zusätzlich noch zigmal Max Potion, der mich nochmal mehr unter Zugzwang setzt.
Ich konnte beide Spiele gewinnen, da ich mit 4 Enhanced Hammer einen Vorteil gegen Decks habe, die nur auf Spezial-Energien basieren. Einmal mehr brachten mich meine 4 Hammer den Tops ein Stück näher.

Runde 8 vs. Blastoise / Keldeo-EX - (2/0) (7:1:0)

Ich bot meinem Gegner ein Unentschieden an, allerdings glaubte er, dass wir spielen müssten, damit er bei einem Sieg eine Chance auf die Top 8 hat.
Es lief wie es fast immer gegen Keldeo-Decks läuft: ich baute meine Falle und dominierte ab T3 das Spiel. Das änderte sich auch im 2. Game nicht, sodass ich beide gewann. Am Ende wurde ihm klar, dass er besser auf mein Angebot eingegangen wäre, da er dann als Siebter oder Achter eventuell noch in die Tops gekommen wäre.

Tag 1 ging zu Ende und ich war Erster auf der Liste, was mich natürlich enorm freute. Ich prüfte noch, gegen wen ich am nächsten Tag spielen muss und ich sah, dass es Steven Mao war.
Steven und ich hatten bisher nur einmal gegeneinander gespielt: auf der Deutschen Meisterschaft 2008, ebenfalls in den Top 8. Damals konnte ich mit Gardevoir / Gallade gegen sein Empoleon-Deck gewinnen.
Steven ist einer der Spieler in Europa, gegen den ich am ungernsten spiele, da er auch über sehr viel Erfahrung verfügt und auch schon auf den Worlds in den Tops war. Darüber hinaus kann ich Skills - wie z.B. Körpersprache lesen und Fallen stellen - bei ihm vergessen, da er auch ein Pro ist, meine Moves kennt und sie selbst schon 100.000mal angewandt hat.

Wir gingen ins Hotel - es war ein erfolgreicher Tag, Ole und ich waren in den Tops und das war schon die halbe Miete. Ich entschied mich, nicht nochmal gegen Stevens Deck zu testen sondern mich am Abend zu entspannen, mit Pizza und Schlag den Raab!
Wir spekulierten, wer wohl gewinnen würde. Ich meinte, dass wohl Ole das Rennen machen würde, weil bei fünf Genesect-Decks und einem Plasma-Deck Ole mit seinem Rayboar-Deck ein leichtes Spiel haben müsste.

Top 8 vs. Steven M mit Yveltal-EX / Garbodor - (2/1)

Hier ist das Video zum Spiel auf YouTube zu finden: Featured Match Top 8 gegen Steven

Game 1
Hier war das Besondere, dass Steven im letzten Zug, als er weiß, dass er verloren hat, mir die Hand geben will und dann sagt: 1:0 für mich. Sozusagen will er mich in eine Aufgabe quatschen - was auch fast funktioniert hätte, da Steven das ganze Spiel kaum etwas sagt und wenn er dir dann die Hand gibt, bist du erst geneigt sie zu nehmen. Allerdings spiele ich seit 15 Jahren und habe noch genug Hirn übrig darauf nicht einzugehen.
Zum 1. Spiel kann man sagen, dass es sehr knapp war. Am Ende habe ich gewonnen, weil ihm die Deckkarten und Optionen ausgegangen sind. Er hat auch nicht mit 4 Hammern gerechnet, was ihn in zwei taktische Fehler hinein gedrängt hat bezüglich DCE-Timing.

Game 2
Das 2. Spiel ist schnell erklärt: ich bin so dumm und lasse meine 7-Prize-Gaming Taktik fallen und ermögliche ihm so zu gewinnen.

Game 3
Im 3. Spiel kommt bei mir alles so, wie es laufen soll. Die Karten liegen gut und ich komme so raus wie gewünscht.

Bemerkung: IN ALLEN 3 SPIELEN WAR DER G-BOOSTER IN DEN PREISEN
Das würde noch öfters an dem Tag passieren: in insgesamt 9 Spielen in den Tops war er sechsmal in den Preisen.

Leider verlor Ole in Top 8 und wurde Sechster. Ich hätte ihm gewünscht ins Finale zu kommen, da wir dort frühestens gegeneinander gespielt hätten und es ab dort egal ist wer gewinnt, da man ab Top 2 ja seinen Flug sicher hat!

Top 4 vs. Marc L mit Genesect-EX / Electrode - (2/1)

Der Europameister und Erfinder von Genesect Virzion 2.0 - ich hatte noch nie gegen ihn gespielt, wusste aber, dass auch er einer der besten Spieler Europas ist und das Deck, was ich spiele, zur Europameisterschaft in groben Zügen erfunden bzw. perfektioniert hatte.
Er war sehr selbstsicher und dachte, dass sein Lektrobal ihn nach einem N immer wieder retten wird, allerdings war das eine folgenschwäre Fehleinschätzung, da alle Genesect-Decks, die auf einen Non-EX-Attacker verzichten, sich immer gezwungen sehen Plasma Energy zu topdecken. Das kann man nicht x-Mal in einem Game schaffen, ohne was anderes Essenzielles zu vernachlässigen und so kam es dann auch.

Game 1
Ich fing an und gewann relativ schnell, da er nicht gut zog und ich mein Feld aufbauen konnte.

Game 2
Er fing an und mein G-Booster war in den Preisen... ich konnte nicht so zurückkommen wie ich es gerne hätte und da Potion auch in den Preisen war verlor ich.

Game 3
Ein sehr knappes Spiel: Ich begann und sah im 1. Zug, dass mein G-Booster wieder in den Preisen war. Allerdings hatte ich im Vorhinein 10.000mal zuhause getestet - was wäre wenn G-Booster in den Preisen liegt. Es war ein hartes Spiel, das noch von einem Judge Call unnötig in die Länge gezogen wurde (dieser jedoch änderte nichts am Spiel).
Am Ende hatte ich das Board so aufgebaut, dass wir beide kaum Handkarten hatten und er nicht mehr angreifen konnte, da mein Virizion-EX mit Muscle Band alles onehitten konnte. Er hatte keinen Tool Scrapper mehr im Deck.

FINALE vs. Dennis M mit Genesect-EX / Virizion-EX / Roserade - (2/1)

Das Game bei YouTube: Finale gegen Dennis

Da war ich also im Finale gegen den einzigen Spieler im Tunier, gegen den ich einen Tag zuvor verloren hatte! Ab Top 2 ist es eigentlich egal wer gewinnt, jedoch wollten wir beide den Titel.

Game 1
Er beginnt, was für mich immer schon ein Nachteil ist, jedoch ließ sich dieser Nachteil durch Potion wettmachen. Ich gewann gegen ihn, weil G-Booster im Deck war und ich Potion mit Skyla suchen konnte, um Revenge Kills zu verhindern.

Game 2
Er spielte mega-aggressiv und verschwendete alle Rescourcen. Allerdings war mein G-Booster, wie fast immer, unter den Preisen und ich konnte Dennis nicht aufhalten...

Game 3
Ich fing an und hatte relativ schnell die Oberhand, da er auch 2-3 kleinere Fehler macht und falsch angriff. Ich konnte ihm so mein Spiel aufdrängen konnte. AUCH IN DIESEM SPIEL WAR MEIN G-BOOSTER IN DEN PREISEN :DDDDDD
Ich gewann also auch dieses letzte Match 2/1 und wurde Deutscher Meister 2014!

Ich möchte mich auf diesem Weg auch noch gleich bei einigen Leuten bedanken:
Bei meiner Familie, die mich schon als Kind mit Boostern versorgt hat!
Bei meiner Freundin, die das wochenendliche Verreisen für Turniere toleriert hat :) und mir beim Proxys ausschneiden hilft!
Bei meinen Teams JADE und Card Leaders Berlin.
Bei meiner Whatsapp Gruppe, die nur aus Irren wie Ole - meinem ewigen Rivalen (wenn er Ash ist bin ich Gary ;DDD) , Dennis S. - der auch schon seit 100 Jahren spielt und uns alle abzieht -, Alexander B. - ohne den ich nicht in Langenhagen angekommen wäre, haha - und Marco J. - der mir gute Denkanstöße zum richtigen Deck gegeben hat und mir zig Karten geliehen hat - besteht!
Bei Merlin S., da er mein Hauptsponsor ist und mir immer zur Seite stand!
Und allen anderen, bei denen ich mir Karten immer leihen darf! Benjamin, Finn S.....