"Es ist immer gut, als Favorit gesehen zu werden!" - Pre-ECC Interview mit Marc Lutz

Ole
Written By OleFeb 3, 2015

An diesem Wochenende steht der European Challenge Cup 2015 in Arnhem (NL) auf dem Turnierplan. Es ist das mit Abstand größte Turnier in Europa und mit Teilnehmern aus zahlreichen verschiedenen Ländern eine der härtesten Herausforderungen für die Top-Spieler des Pokémon TCG. Im letzten Jahr vollendete Marc Lutz einen beeindruckenden Lauf und setzte sich die Krone des - inoffiziellen - Europameisters auf. Ole hat im Vorfeld des diesjährigen ECC mit Marc gesprochen.

Hi Marc, vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Interview nimmst! Die Generalprobe zum ECC ist dir mit dem City-Sieg in Koblenz gut gelungen. Was war der Schlüssel zu diesem Erfolg?

Marc: Dank der guten Matchups, die Fairy gegen das in Koblenz gespielte Meta hatte, konnte ich ohne große Probleme gewinnen. Meine einzige Niederlage im ganzen Turnier hatte ich in der ersten Runde gegen das Flareon-Deck von Robin Schulz.

Denkst du, dass das Fairy-Deck eine ebenso gute Wahl für den ECC sein kann?

Marc: An sich ist Fairy ein sehr solides Deck, allerdings hatte es schon immer Probleme gegen Virizion/Genesect, weshalb ich mir nicht ganz sicher bin, ob ich es riskieren würde, in 14 Runden nur 2 VirGen abzubekommen. Ansonsten ist Fairy ein sehr gutes Best-of-3-Deck, da man meistens das erste Spiel gewinnt und der Gegner im besten Fall nur noch drawen kann, weil die Spiele zeitintensiv sind.

Du sprichst Virizion/Genesect an - mit diesem Deck hast du vor einem Jahr den ECC gewonnen. Deine damals eher ungewöhnliche Liste wurde danach zum Standard-Build für Virgen. Lohnt sich im aktuellen Metagame dieses "Feintuning" am eigenen Deck?

Marc: Aber ja! Auch im aktuellen Format verwende ich für andere Spieler eher ungewöhnliche Karten, aber so ist das nun mal wenn man nicht "Mainstream" ist Jeder sollte selbst schauen wie er mit welchen Karten am besten zurechtkommt, auch in einem Format wo Donphan und Yveltal dominieren.

Hast du Beispiele für solche "ungewöhnlichen" Karten? Ich fühlte mich am letzten Wochenende mit meiner Pokémon Center Lady ja schon sehr individuell...

Marc: Ich spiele in jedem meiner Decks Lysandre´s Trump Card, ansonsten habe ich mich auch schon auf den guten alten Battle Reporter verlassen. Es gibt viele interessante Karten im aktuellen Format, die man dank des VS Seekers gut spielen kann.

Macht es die Vielfalt von spielbaren Decks momentan nicht ziemlich schwierig, die richtigen Techs auszuwählen?

Marc: Leider ja. Deshalb ist es auch - ganz im Gegensatz zu dem, was viele denken - nicht gut, wenn es zu viele Decks im Format gibt. Vor allem in diesem Format, in welchem es sehr viele unterschiedliche Strategien gibt - Donphan hat Hit 'n Run, Fairy verhindert 2HKO's, usw. - ist es schwer gegen alles ein gutes oder gewinnbares Matchup zu haben.

Wen siehst du in diesem Jahr auf den vorderen Rängen beim ECC?

Marc: Einen konkreten Favoriten habe ich nicht, da sehr viele (gute) Masters teilnehmen werden und es nie so ganz klar ist wer gewinnen wird. Ich lasse mich einmal überraschen und hoffe selbst bei den vorderen Rängen mit dabei zu sein!

Als amtierender Europameister fällt dir ja automatisch eine Favoritenrolle zu - kannst du damit selbstbewusst umgehen oder spielt das für dich keine Rolle?

Marc: Ich sehe das als einen Vorteil, da mich dadurch mehr Leute kennen und keiner gegen mich spielen möchte - die Gegner sind nervöser, umspielen mehr Karten weil sie denken, dass meine Listen vermutlich gegen alles gewappnet sind und tendieren mehr zu Spielfehlern. Es ist immer gut, von anderen als Favorit gesehen zu werden!

Bei den Worlds fehlt noch der ganz große Wurf. Planst du bereits für Boston?

Marc: Ich werde erstmal abwarten wie sich die Saison entwickelt, normalerweise gefällt mir das Metagame auf der WM nicht (mehr), weshalb ich in der Regel auch nicht gut abschneide. Wir werden sehen was die Zukunft bringt!

Darauf sind wir gespannt - vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg beim European Challenge Cup!

Das Interview führte Ole. Der European Challenge Cup 2015 findet am 7. und 8. Februar in Arnhem (Niederlande) statt. Die Card Leaders berichten vom Turnier auf dieser Website und live auf der Facebook-Seite Card Leaders' Pichu. Alle Artikel rund um den ECC findest du in der Event-Übersicht auf cardleaders.de.