Elefant, Vogel & Co. - Zwischenbericht von den City Championships

Ole
Written By OleJan 8, 2015

Ein frohes neues Jahr an alle unsere Leser! Während das Jahr 2015 gerade ein paar Tage alt ist, sind die City Championships der Saison 2015 in vollem Gange. Mit Blick auf die Weltmeisterschaft im August ist der Winter bereits die entscheidende Zeit, da es hier viele wichtige Punkte zu holen gilt. Auch in dieser Saison, wo das CP-Limit für die Qualifikation auf 300 CP heruntergesetzt wurde, zählt trotzdem jeder einzelne Punkt. Nach den ersten Turnieren ist Zeit für einen kurzen Zwischenbericht!

Stumpfe Stoßzähne in Bremen

Deck: Donphan

1. Runde gegen Flareon / Raichu / Beartic - 0:0:1
2. Runde gegen ? - 1:0:1
3. Runde gegen Genesect-EX / Virizion-EX / Beartic - 1:1:1
4. Runde gegen Empoleon / Miltank - 1:2:1
5. Runde gegen ? - 2:2:1
6. Runde gegen Donphan - 2:3:1

Anders als zum Arena Cup in Berlin experimentierte ich diesmal nicht mit alten Archetypes herum. Eelektrik war aufgrund der extremen Präsenz von Fighting-Decks ohnehin keine Option mehr. Ich entschied mich für Donphan, scheiterte jedoch an meiner Deckliste und an der Kreativität meiner Gegner, die einer nach dem anderen meine mangelhafte Vorbereitung aufdeckten. Gegen Flareon war wohl mit mehr Zeit noch der Sieg drin, aber gegen Virgen / Beartic und Empoleon war ich weit im Hintertreffen. Zum Abschluss verlor ich auch ein Donphan-Mirror deutlich.

Gute Ansätze, keine Punkte in Hamburg

Deck: Yveltal-EX / Hard Charm

1. Runde gegen Donphan - 0:1:0
2. Runde gegen Flareon / Raichu / Beartic - 1:1:0
3. Runde gegen Yveltal-EX / Hydreigon - 2:1:0
4. Runde gegen ? - 3:1:0
5. Runde gegen Quad Reshiram / Charizard-EX - 3:2:0


Deutschland ist Donphan-Land, also versuchte ich, mich mit Yveltal-EX und Hard Charm dagegenzustemmen. Yveltal-EX hat mir seit seinem Release noch keinen einzigen Punkt auf irgendeinem Turnier beschert. Gleich in Runde 1 zertrampelte Donphan den ganzen Sinn dieses Ausfluges auf die dunkle Seite der Macht - danach lief es besser, bis ein einzelnes Charizard-EX alle meine Yveltal-EX ohne Gegenwehr grillte. Obwohl ich weiterhin kein Glück mit Yveltal hatte, gewann ich in Hamburg mehr Vertrauen in dieses Deck.

Schwer zu stoppen in Schwerin

Deck: Yveltal-EX / Hard Charm

1. Runde gegen Donphan - 1:0:0
2. Runde gegen Donphan - 1:1:0
3. Runde gegen Seismitoad-EX / Keldeo-EX - 2:1:0
4. Runde gegen Donphan - 3:1:0
5. Runde gegen Donphan - 3:1:1
Top 8 gegen Donphan - WW
Top 4 gegen Pyroar - LL

Mit optimierter Liste ging es nochmal in den Norden, wo wohl die Elefanten aus dem örtlichen Zoo ausgebrochen waren. Mehr als die Hälfte des Feldes bestand aus Donphan. Mir war es recht - ich musste nur unter allen Umständen den Pyroar-Gegner vermeiden. Nachdem ich in Runde 1 dem Phanpy-Donk auf Darkrai-EX entkommen und dann mühelos gewonnen hatte, stoppte mich gleich ein anderes Donphan - gegen dieses Deck suche ich also noch nach hundertprozentigen Antworten. Der Weg in die Top 8 gelang recht locker. Dort kegelte ich einen turniermüden Elefanten raus, bevor sich mir der unbezwingbare Löwe entgegenstellte. Im best-of-three konnte ich einmal fast ein Litleo donken - aber eben nur fast. Die Spiele dauerten jeweils zwei Züge, bevor ich aufgab. Positiv: Endlich wieder CP gesammelt!

Curse of the First in Hannover

Deck: Yveltal-EX / Hard Charm

1. Runde gegen Genesect-EX / Seismitoad-EX - 1:0:0
2. Runde gegen Night March - 2:0:0
3. Runde gegen Genesect-EX / Virizion-EX / Manectric-EX - 3:0:0
4. Runde gegen M Manectric-EX / Fighting - 4:0:0
5. Runde gegen Night March - 4:0:1
6. Runde gegen Genesect-EX / Virizion-EX - 5:0:1
Top 8 gegen Donphan - WLL

Mit Yveltal hatte ich mich nun warmgespielt. Ich spielte die gleiche Liste wie in Schwerin. In Runde 2 retteten mir Seismitoad-EX und Hard Charm ein nach dem ersten Zug schon verloren geglaubtes Spiel gegen Night March. Mein Gegner in Runde 3 hatte zwar Manectric-EX in seinem Virgen, kam jedoch überhaupt nicht ins Spiel hinein. Knapp war es gegen M Manectric-EX / Fighting - es gelang meinem Gegner jedoch nie, ein angriffstarkes Manectric aufzubauen. Ein Intentional Draw in Runde 5 sicherte mir die Tops. Auch Runde 6 hätte ich drawen können, aber ich wollte mir auch mal wieder die Krone aufsetzen und Platz 1 nach den Vorrunden ergattern. Das gelang mir und mich erwartete mal wieder ein Donphan-Deck in den Top 8. Spiel 1 war schnell gewonnen, aber dann konnte ich einen guten Start ins zweite Spiel nicht in einen Sieg verwandeln. Spiel 3 endete ziemlich abrupt im Timeout und ohne jede Chance für mich, den Preisrückstand aufzuholen. Dennoch gab es weitere CP. 220 sind es jetzt, 80 fehlen noch!

Top-motiviert zu Top-Platzierung in Leipzig

An diesem Samstag geht es nach Leipzig, wo es für mich traditionell immer etwas besser läuft als anderswo. Ob mein neuer CP-Vogel weiter auf Punktejagd geht oder ein neues Erfolgsteam die letzten Punkte auf dem Weg nach Boston klarmacht, muss ich mir noch überlegen. Einen Vorsatz für den Rest der Saison habe ich aber: Gegen Donphan verliere ich kein Spiel mehr!